Greenscreen oder KI-Fotos: Was ist besser?

Wo genau der Unterschied liegt

Für die Gestaltung der Kulisse vor einer Fotobox gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Eine besonders Kreative ist die Projektion von Hintergründen in das Bild. Möglich ist dies mit einer Greenscreen-Technologie oder mit KI-Fotos. Durch diese Techniken können Deine Gäste an allen möglichen Orten oder in allerlei Welten, Fantasien und Situationen dargestellt werden.

Die posierenden Personen können vor der Fotobox in allen möglichen Hintergründen dargestellt werden. Ob z. B. Abbildungen von Landschaften, Gebäuden, Gegenständen, Sehenswürdigkeiten oder Firmendarstellungen (Brandings). Es gibt nahezu keine Grenzen. Um den Spaß auf die Spitze zu treiben, geht das auch mit animierten Vorder- und Hintergründen, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Greenscreen – der grüne Hintergrund

Greenscreen ist eine farbbasierte Bildfreistellung. Es handelt sich dabei um ein Verfahren, das die fotografierenden Personen vor einer vorteilhaft ausgeleuchteten grünen Hintergrundleinwand aufnimmt. Die Person wird aus der jeweiligen Aufnahme herausgeschnitten. Der unsichtbare Bereich ist der grüne Hintergrund vor der Fotobox Dies bedeutet, dass alles, was in Grün erscheint, aus der Fotoaufnahme entfernt wird. Stattdessen wird von der integrierten Software in der Fotobox ein neues beliebiges Hintergrundbild eingefügt und mit dem freigestellten Vordergrund, in diesem Fall die darstellende Person, kombiniert.

Was ist dabei zu beachten?

Eine Fotobox mit Greenscreen-Technik benötigt vor Ort mehr Platz. Die grüne Hintergrundleinwand verlangt eine besondere und gleichmäßige Ausleuchtung . Es wird eine Fläche von mindestens 15 m² benötigt. Der aufgestellte grüne Hintergrund der Fotobox sollte von Tageslicht, direkter Sonneneinstrahlung und wechselnden Lichtverhältnissen verschont werden, da diese die Bildqualität der Ausdrucke negativ beeinflussen. Die Hintergrund und die Person müssen ebenso getrennt beleuchtet werden.

Ebenso sollte man wissen, dass bei Personen, die eine überwiegend weiße Kleidung tragen oder auch zu nahe an der grünen Hintergrundleinwand stehen, ein sogenannter „Spill“ entstehen kann. Das Grün des Hintergrundes kann sich dabei auf der Kleidung widerspiegeln.

Zusammengefasst kann man sagen:

  • Gäste können den digitalen Hintergrund bereits Live-View sehen
  • Es wird keine Internetverbindung benötigt
  • Es wird viel Platz für Hintergrundleinwand und Beleuchtung benötigt
  • Durch wechselnde Lichtverhältnisse leidet die Bildqualität
  • Personen können einen grünen Schleier an den Konturen aufweisen

KI-Fotos – geniale künstliche Intelligenz

Mit KI-Fotos trennt eine künstliche Intelligenz (KI) vollautomatisch die Personen auf dem Foto vom Hintergrund. Sie stellt die Personen frei und fügt stattdessen einen beliebigen digitalen Hintergrund ein. Diese brandneue Technik ist extrem schnell und liefert eine sehr gute Qualität.

Ein Grund, warum viele Kunden häufig auf die bekannte Greenscreen-Funktion verzichten, ist der Platz in der Location. Oft ist es schwierig in Event-Locations eine geeignete Fläche für Fotobox und die notwendige grüne Hintergrund-Leinwand samt Beleuchtung zu finden. Mit KI-Fotos sind diese Zeiten vorbei!

Mit dieser innovativen Funktion kann man nicht nur auf die grüne Leinwand und die spezielle Beleuchtung verzichten, sondern die Fotobox sogar noch platzsparend an einer Wand aufstellen und frei in den Raum fotografieren!

Was ist dabei zu beachten?

Eigentlich nicht viel. Damit diese Technik reibungslos funktioniert wird lediglich eine Internetverbindung benötigt, damit sich die Fotobox mit der KI verbinden kann. Anders als bei der Greenscreen-Technik, können die Gäste den digitalen Hintergrund nicht vorab im Live-View sehen, sondern erst nachdem das Foto geschossen wurde.

Zusammenfassend kann man sagen:

  • Die Fotobox kann platzsparend aufgestellt werden
  • Man kann sogar in den Raum fotografieren
  • Es werden keine speziellen Lichtverhältnisse benötigt
  • Personen werden superschnell freigestellt
  • Es kann kein grüner Schleier durch eine Hintergrundleinwand entstehen
  • Gäste können den digitalen Hintergrund nicht vorab Live-View sehen
  • Es wird eine Internetverbindung benötigt